WELT


China: Das größte Radioteleskop der Welt ist offen für globale Wissenschaftler

Peking, 4. Januar, AZERTAC

Das als "Himmelsauge" bezeichnete chinesische Radioteleskop "FAST" wird ab dem 1. April des lufenden Jahres für globale Wissenschaftler offen sein, wie das chinesische Büro von AZERTAC berichtet.

Wissenschaftler aus aller Welt können ab dem 1. April online beim Chinesischen Nationalen Observatorium einen Antrag für die Nutzung des Radioteleskops zur Beobachtung des Weltraums stellen. Die Anträge werden von dem wissenschaftlichen Komitee und einem Komitee für die Verteilung der Beobachtungszeit überprüft. Ab dem 1. August wird die Beobachtungszeit verteilt.

Der stellvertretende Direktor des Betriebs- und Entwicklungszentrums vom "Himmelsauge", der Chefingenieur Jiang Peng, sagte, im Jahr 2021 würden zehn Prozent der Beobachtungszeit des Radioteleskops den ausländischen Wissenschaftlern zur Verfügung gestellt.

Einen Durchmesser von einem halben Kilometer hat das größte Radioteleskop der Welt, das in der südchinesischen Provinz Guizhou nach einer Bauzeit von fünf Jahren soeben fertiggestellt wurde.

In einer Zone von fünf Kilometern um das Teleskop herum darf niemand mehr wohnen, damit es zu keinen elektromagnetischen Störungen beim Betrieb kommt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind