SPORT


Copa América: Gastgeber Sicherheitsmaßnahmen erhöht

Baku, 11. Juni, AZERTAC

Das Gastgeberland Brasilien hat für die am Freitag startende Copa America umfassende Sicherheitsmaßnahmen angekündigt. Zum Auftaktspiel Brasilien-Bolivien in Sao Paulo werden Scharfschützen und Spürhunde im Land des fünfmaligen Fußball-Weltmeisters eingesetzt, um die Sicherheit für die zahlreichen Fans zu gewährleisten.

In den Stadien sind insgesamt bis zu 10.000 Sicherheitskräfte im Einsatz, die Polizei will derweil außerhalb der Arenen Ausschreitungen durch Hooligans verhindern. "Mit all unserer Erfahrung kann ich garantieren, dass wir die Voraussetzungen für eine sichere Copa América haben", sagte Cesar Martinez, Sprecher des Justiz- und Sicherheitsministeriums, der Nachrichtenagentur AFP.

Brasilien war bereits 2013 Gastgeber des Confederations Cup, 2014 der Weltmeisterschaft und 2016 der Olympischen Spiele - bei keinem der Großveranstaltungen habe es größere Zwischenfälle gegeben.

Das Auftreten gewaltbereiter Rowdys zählt zu den größten Problemen im brasilianischen Fußball. Während der Copa América werde es nicht nur eine täglich aktualisierte Datenbank von international bekannten Hooligans geben, sondern auch die Sicherheit auf Flughäfen, in Hotels, auf den Straßen sowie an touristischen Orten soll durch Polizeipräsenz erhöht werden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind