WELT


Corona-Pandemie: Mehr als 3 Millionen Infektionen in Afrika

Kairo, 9. Januar, AZERTAC

Die Corona-Pandemie breitet sich auf dem Kontinent Afrika nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) weiter stark aus. Die Zahl der bestätigten Fälle der Infektionskrankheit Covid-19 hat die Marke von drei Millionen überschritten. Bisher sind rund 71 558 Menschen mit dem Erreger verstorben.

AZERTAC zufolge ist Südafrika der am schlimmsten von der Corona-Pandemie betroffene Staat in Afrika. In der Republik Südafrika wurden bisher 1,7 Millionen Infektionen registriert. Hier wurde eine neue Virus-Variante 501Y.V2 entdeckt, die sich offenbar schneller ausbreitet.

Marokko ist nach Südafrika mit den meisten Corona-Infektionen afrikaweit.

Hier wurden mehr als 450.000 Infektionen und etwa 8.000 Todesfälle registriert. In Ägypten waren seit Ausbruch der Pandemie 148.000 Menschen infiziert und mehr als 8.000 sind an der Lungenkrankheit gestorben. Ägypten ist nach Südafrika und Marokko das dritte Land mit den meisten Infizierten Afrikas.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind