SPORT


Corona: Schwimm-WM in Fukuoka erneut verschoben

Baku, 1. Februar, AZERTAC

Die Schwimm-WM im japanischen Fukuoka ist wegen der Corona-Pandemie erneut verschoben worden. Das teilte der Weltverband FINA am Dienstag mit, nachdem die Titelkämpfe schon von 2021 auf Mai dieses Jahres verlegt worden waren. Demnach findet die Veranstaltung nun vom 14. bis 30. Juli 2023 statt. Damit bleibt Olympiasieger Florian Wellbrock mindestens bis zum kommenden Jahr Doppel-Weltmeister.

Aufgrund der erneuten Verschiebung wird auch die darauffolgende WM in Doha/Katar verlegt. Neuer Termin für die ursprünglich im November 2023 geplante 20. Ausgabe ist der Januar 2024. Damit duellieren sich die weltbesten Schwimmer dreimal innerhalb von zwölf Monaten, auch die Olympischen Spiele in Paris finden 2024 statt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind