WELT


Coronavirus: Symptome, Inkubationszeit und Schutzmaßnahmen - was bekannt ist

Baku, 2. März, AZERTAC

Coronaviren sind nicht neu: Sie wurden nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) erstmals Mitte der 1960er Jahre identifiziert. Sie wurden so benannt, weil sie von zackenartigen Strukturen umgeben sind, die einer Krone ähneln. Das Coronavirus kann Menschen und verschiedene Tiere infizieren.

Beim Menschen verursacht es verschiedene Krankheiten und hat unterschiedliche Symptome – von ungefährlichen Erkältungen bis hin zu potenziell tödlich verlaufenden Krankheiten wie MERS (Middle East Respiratory Syndrome) und SARS (Severe Acute Respiratory Syndrome). Wie das RKI schreibt, waren durch Coronaviren verursachte Krankheiten wie MERS und SARS in der Vergangenheit weniger leicht übertragbar als die Grippe, aber sie haben zu großen Ausbrüchen geführt. Das neuartige Coronavirus, das in China ausgebrochen ist, heißt offiziell SARS-CoV-2.

Das Coronavirus SARS-CoV-2 wurde offenbar auf einem Markt von Tieren auf Menschen übertragen. Doch das Coronavirus ist auch von Mensch zu Mensch übertragbar, wie man mittlerweile weiß. Auch außerhalb Chinas sind bereits Mensch-zu-Mensch-Übertragungen vorgekommen. Wie genau das Virus übertragen wird, dazu fehlen bisher genaue Informationen, so das RKI. Gewöhnlich werden Coronaviren durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion übertragen. Es gibt mittlerweile auch Fälle, in denen sich Personen bei Patienten angesteckt haben, die offenbar noch keine Symptome hatten.

Während gewöhnliche Coronaviren meist Symptome einer milden Erkältung mit Husten und Schnupfen mit sich bringen, können bestimmte Coronaviren schwere Infektionen der unteren Atemwege und Lungenentzündungen verursachen. Wie das RKI berichtet, scheint das neue Coronavirus einen schwereren Verlauf der Erkrankung zu verursachen. Gestorben sind am neuartigen Coronavirus den Angaben zufolge bisher vor allem Patienten, die bereits schwere Grunderkrankungen hatten oder älter waren.

Symptome der Krankheit Covid-19, die durch das Coronavirus ausgelöst wird

Fieber

Husten

Atemnot

Muskelschmerzen

Müdigkeit

seltenere Symptome: Auswurf, Kopfschmerzen, Bluthusten, Durchfall

Der Verlauf der Erkrankung mit dem Coronavirus ist abhängig vom Alter des Patienten und dessen weiteren Erkrankungen. Schwerere Verläufe und Komplikationen wurden bisher überwiegend bei älteren Personen mit Vorerkrankungen beobachtet. Bei jüngeren, gesunden Personen ist der Verlauf milder, Bei Kindern und Jugendlichen sind Infektionen bisher selten.

Wie ansteckend ist das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2?

Wie ansteckend das neu entdeckte Coronavirus ist, lässt sich noch nicht genau beurteilen. Chinesische Forscher gehen davon aus, dass ein Infizierter durchschnittlich 1,4 bis 2,5 Menschen ansteckt - ähnlich wie Sars. Die Übertragungsrate hängt allerdings von sehr vielen Faktoren ab.

Da Coronaviren durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion übertragen werden, empfiehlt das Robert-Koch-Institut folgende Maßnahmen gegen eine Ansteckung mit dem Coronavirus:

gute Handhygiene

Husten- und Nies-Etikette

Abstand zu Erkrankten und möglichen Erkrankten (ca. ein Meter)

Diese Maßnahmen gelten jedoch angesichts der aktuellen Grippewelle nicht nur als Vorbeugung gegen das Coronavirus, sondern auch zur Vermeidung einer Grippe (Influenza).

Hilft eine Atemschutzmaske als Schutz gegen das Coronavirus SARS-CoV-2?

Die Atemschutzmasken helfen allerdings nur “begrenzt“ gegen eine Ansteckung mit dem Coronavirus. Viel wichtiger: Eine gute Handhygiene.

Neuartiges Coronavirus SARS-CoV-2: Wie lange dauert die Inkubationszeit?

Das Robert-Koch-Institut und die Weltgesundheitsorganisation gehen derzeit davon aus, dass die Inkubationszeit bis zu 14 Tage beträgt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind