WELT


Coronavirus in der Türkei: Erneut mehr Geheilte als Neu-Infizierte 

Ankara, 25. April, AZERTAC

Zum zweiten Mal in Folge wurden in der Türkei am Coronavirus Samstag mehr Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus als geheilt entlassen, als neue Fälle diagnostiziert wurden. Die Zahl der Todesfälle im Tagesverlauf hält sich jedoch auf einem dreistelligen Level und dadurch steigt diesmal die Sterblichkeitsrate in den letzten 24 Stunden im Vergleich zu den Neuinfektionen auf 3,7 Prozent.

AZERTAC zufolge vermeldete der türkische Gesundheitsminister Fahrettin Koca am Samstag, dass 2861 Patienten positiv auf das Virus getestet wurden, 109 Personen verstarben und 3845 Menschen als geheilt nach Hause durften. Damit steigt die Zahl der Infizierten in der Türkei auf 107.773, 2706 Patienten sind bis heute an Covid-19 gestorben, 25.582 Menschen haben die Krankheit überstanden.

Bis zum heutigen Tage wurden laut Regierungsangaben 868.565 Tests durchgeführt, 38.308 davon am Samstag. Die Zahl der Intensiv- und Beatmungspatienten geht weiterhin in kleinen Schritten herunter – von 920 Patienten an Beatmungsgeräten auf 900, von 1790 Intensivpatienten auf 1782.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind