WELT


Coronavirus weltweit: Zahl der Infektionen übersteigt 440 Millionen Menschen

Baku, 3. März, AZERTAC

Die kumulative Zahl der bestätigten Corona-Infektionen hat weltweit 440 Millionen überschritten.

Am vergangenen Tag sind bei weiteren 1 936 626 Menschen Neuinfektione nachgewiesen.

Weltweit beläuft sich die Zahl bestätigter SARS CoV-2-Infektionen derzeit auf mehr als 440 Millionen. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit dem Virus beläuft sich aktuell auf mehr als 5,9 Millionen. 372 993 000 weitere Menschen “erholten” sich bisher wieder von der Viruskrankheit

Das zugrunde liegende Coronavirus hat sich mittlerweile in mehr als 190 Ländern ausgebreitet. Derzeit werden aus den USA, Brasilien, Indien, der Türkei und Russland die höchsten Fallzahlen gemeldet. In Europa verzeichnen Italien, Spanien, Frankreich, Deutschland und das Vereinigte Königreich die meisten Corona-Infektionen.

Die USA rangiert mit mehr als 80,7 Millionen Infektionen an erster Stelle bei den weltweit höchsten Fallzahlen, gefolgt von Indien mit mehr als 42,9 Millionen Infektionen. Brasilien liegt auf dem Platz drei hinter den USA und Indien bei den weltweit höchsten Fallzahlen. Seit Beginn der Pandemie haben sich mehr als 28,8 Millionen Menschen in Brasilien mit dem Virus infiziert.

Bisher wurden in Aserbaidschan 787 367 Coronavirus- Infektionen nachgewiesen. Seit Ausbruch der Pandemie starben in Aserbaidschan insgesamt 9454 Menschen an den Folgen des Virus. Bislang wurden 769 746 Personen als geheilt aus den Krankenhäusern nach Hause entlassen. Aserbaidschan landet unter den Ländern auf Platz 66 nach der Zahl der nachgewiesenen Infektionen.

Am 31. Dezember 2019 wurde das WHO-Länderbüro China über Fälle von Lungenentzündung unbekannter Ätiologie informiert, die in der Millionenmetropole Wuhan in der Provinz Hubei festgestellt wurden. Ein neuartiges Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde am 7. Januar von den chinesischen Behörden als das verursachende Virus identifiziert. Ursprünglicher Infektionsort war der Wuhaner Großhandelsmarkt für Fische und Meeresfrüchte, von wo sich das Virus binnen weniger Wochen erst in den Nachbarländern und dann über die ganze Welt ausbreitete.

Coronaviren (CoV) sind eine große Familie von Viren und können Krankheiten von der Erkältung bis hin zu schwereren Lungenentzündung auslösen und gar zum Tod führen. Coronaviren sind genetisch hochvariabel, und einzelne Virusspezies können durch Überwindung der Artenbarriere auch mehrere Wirtspezies infizieren. Durch solche Artübertritte sind beim Menschen unter anderem Infektionen mit dem SARS-assoziierten Coronavirus (SARS-CoV) sowie mit dem 2012 neu aufgetretenen Middle East respiratory syndrome coronavirus (MERS-CoV) entstanden. Auch die von der chinesischen Stadt Wuhan ausgegangene Coronavirus-Pandemie 2019-2022 wurde durch ein neuartiges Coronavirus, dem SARS-CoV-2-Erreger, ausgelöst. Die durch diesen ausgelöste Erkrankung erhielt den Namen COVID-19.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind