KULTUR


Das im Rahmen des „Tourismusjahres“ vorbereitete neue System eröffnet für ausländische und inländische Touristen umfassende Möglichkeiten

Baku, den 6. Mai (AZERTAG). Aufgrund des Projektes „Touristisches Informations- und Orientierungssystem“ von Ministerium für Kultur und Tourismus sind auf die elektronische Karte der von den Fachkräften der Gesellschaft "Sinam erstellten Webseite 60 Tausend interessante Punkte, 70 Städte, 4 Tausend 530 Orte, 3 Tausend 300 Kultur-und

Geschichtsdenkmäler, 670 Tausend Gebäude und Konstruktionen, die 43 Tausend Kilometer lange Autostraßen (einschließlich Verkehrsregeln -und Zeichen), 23 Tausend 770 Kilometer von Grünflächen eingetragen.

Wie AZERTAG mitteilt, hat darüber Leiter des Ministerialamtes im Kultur und Tourismusministerium Firidun Gurbanov bei einer Pressekonferenz im Bakuer Tourismus Informationszentrum mitgeteilt. Er wies darauf hin, dass dieses System, das in Zusammenhang mit „Tourismusjahr„ 2011 geschaffen wurde, für ausländische Touristen und Bürger des Landes breite Möglichkeiten eröffnen wird.

Präsident der Gesellschaft "Sinam" Eltschin Aliyev informierte über die Arbeiten, die in Richtung der Eintragung von armenisch annektierten Gebieten auf die Karte durchgeführt wurden. Er hat gesagt, dass im Portal zugleich die bestehende Lage der okkupierten Bezirke Aserbaidschans widergespiegelt worden ist. Jedoch möchten wir der ganzen Welt auch den früheren Zustand dieser Territorien anzeigen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind