KULTUR


Das zweite Internationale Jazzfestival in Baku eröffnet

Baku, den 17. Oktober (AZERTAG). Im Heydar Aliyev Palast fand am 16. Oktober die feierliche Eröffnungszeremonie des zweiten internationalen Jazzfestivals statt.

Die Organisatoren des Festivals sind das Ministerium für Kultur und Tourismus, Kulturfonds Aserbaidschans und “Sweet Production”.

Im Foyer des Palastes wurden die Photos von am Festival teilnehmenden Jazzgruppen zur Schau gestellt.

Minister für Kultur und Tourismus Abulfaz Garayev sagte in seiner Rede, dass die Jazzmusik in den letzten Jahren in Aserbaidschan gut propagiert wird und für ihre Entwicklung vieles getan worden ist. In Baku haben hervorragende Jazzmusiker Gastspiele gegeben. Sie sind auch heute zu Gast in Baku. Der Grundstein der Jazzmusik wurde in Aserbaidschan noch Ende 30- er Jahren vom Staatlichen Estradenorchester gelegt, der sich damals als “Staatsjazz” bezeichnete und vom hervorragenden aserbaidschanischen Dirigenten Maestro Niyazi und dem Komponisten Tofig Guliyev gegründet wurde. In die ersten Konzertprogramme sind neben den Jazzmusikmustern, auch die Stücke von Niyazi und Tofig Guliyev aufgenommen.

Während des zweiten Weltkrieges 1941-1945 und in Nachkriegesjahren war “Staatsjazz” vom Komponisten Rauf Hadjiyev geleitet. Aber in den Jahren 1950-1960 übte die gegen den Westen gerichtete Propagandemaschine der UdSSR auf die Enwicklung dieses Musikgenres einen negativen Einfluß aus. In den 60-er Jahren begann dank Gara Garayev, Niyazi, Tofig Guliyev und Rauf Hadjiyev die zweite Epoche der Entwicklung der Estraden-und Jazzmusik in Aserbaidschan. Es enstand das Vokalkvartet “Gaya” und die Ära von Vagif Mustafa-Zade brach an.

Der Minister für Kultur und Tourismus der Aserbaidschanischen Republik Abulfaz Garayev betonte insbesondere, dass die feierliche Begehung des 70. Jubiläums des weltberühmten aserbaidschanischen Jazzmusikers Vagif Mustafa-Zades davon zeugt, dass man in unserem Land auf diese Musik und Kunst einen großen Wert legt. Am zweiten internationalen Jazzfestival in Baku werden neben aserbaidschanischen Interpreten ebenfalls ausländische Jazzmusiker wie Matt Bianco, Al di Meola, Keiko Matsui, Monti Alexander, Vijay İyer Trio, Erik Vloeimans, Dianne Reeves und berühmte Jazzgruppen “Jazzamor” və “Şakatak” teilnehmen.

Das Festival dauert bis 30.Oktober.

######

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind