REGIONEN


Delegationen von TURKSOY und dem türkischen Rat besuchen Rayon Füsuli VIDEO

Füsuli, 17. Januar, AZERTAC

Der von der armenischen Besatzung befreite Bezirk Füsuli wurde am Sonntag, dem 17. Januar von Delegationen der Internationalen Organisation für türkische Kultur (TURKSOY), des Kooperationsrates der türkischsprachigen Staaten und der Stiftung für türkisches Kulturerbe besucht, wie AZERTAC mitteilte.

Zunächst lernten die Gäste die im Bau befindliche Automobilstraße Füsuli-Schuscha kennen.

Dann machten sich Delegationsmitglieder mit von armenischen Streitkräften im Rayon Füsuli angerichteten enormen Zerstörungen und den Spuren dieses Kriegsverbrechen näher vertraut, sahen mit ihren eigenen Augen unerhörte Vandalismus-Akte, die armenische Nationalisten im Laufe von 27 Jahren hier begangen haben.

Zu den Delegationen gehören der Generalsekretär von TURKSOY Dusen Kaseinov, die Präsidentin der Stiftung für türkisches Kulturerbe Gunay Afandiyeva, der stellvertretende Generalsekretär des Kooperationsrates der türkischsprachigen Staaten Gismet Gozalov, der stellvertretende Leiter des Zweiten Europäischen Büros des Außenministeriums, Zamin Aliyev, andere Persönlichkeiten und Beamten.

Der Generalsekretär des Kooperationsrates der türkischsprachigen Staaten, Bagdat Amreyev, die Präsidentin der Stiftung für türkisches Kulturerbe Gunay Afandiyeva, wiesen in ihren Interviews für lokale Journalisten darauf hin, dass Füsuli wirklich völlig zerstört, fast dem Boden gleichgemacht wurde. Sie zeigten sich zuversichtlich, dass das aserbaidschanische Volk Füsuli und andere befreite Gebiete wiederherstellen wird.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind