WELT


Designierter libanesischer Premierminister Hariri tritt zurück

Kairo, 16. Juli, AZERTAC

Regierungsbildung im Libanon ist erneut gescheitert. Seit Oktober 2020 versuchte der designierte libanesische Premierminister Saad Hariri, eine Regierung zu bilden - heute schmiss er den Bettel hin. Sein Vorgänger, Hassan Diab, musste nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut zurücktreten. Saad Hariri ist nur neun Monate nach seinem Amtsantritt zurückgetreten und verwies auf “wichtige Differenzen“ mit dem Präsidenten, ein Schritt, der das unruhige Land in weiteres Chaos stürzt.

Der Libanon befindet sich bereits im Griff eines beispiellosen wirtschaftlichen Zusammenbruchs, der von der Weltbank als einer der schlimmsten der Welt seit anderthalb Jahrhunderten bezeichnet wird. Die Krise wurde nur dadurch verschärft, dass der Mittelmeerstaat seit fast einem Jahr keine richtige Führung mehr hatte.

Nach monatelanger Pattsituation überreichte Herr Hariri Präsident Michel Aoun am Mittwoch endlich ein 24-köpfiges Kabinett, was Hoffnungen weckte, dass endlich eine Regierung gebildet werden könnte, die möglicherweise Millionen von Dollar an dringend benötigter internationaler Hilfe freisetzt.

Aber nach einem 20-minütigen Treffen mit Herrn Aoun am Donnerstag sagte Herr Hariri, der Präsident habe grundlegende Änderungen an einer von ihm vorgestellten Kabinettsaufstellung beantragt. ”Es ist klar, dass wir uns mit dem Präsidenten nicht einigen können“, sagte er. ”Ich habe mich von der Regierungsbildung entschuldigt. Gott helfe dem Land“, fügte er hinzu, bevor er wegging.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind