KULTUR


Deutsche Dirigentin Cornelia von Kerssenbrock besucht wieder Baku

Baku, 2. November, AZERTAC

Am 9. November wird im Aserbaidschanischen Staatlichen Akademischen Opern- und Balletttheater eine Vorführung der Oper “Cavalleria rusticana“ (Sizilianische Bauernehre) von Pietro Mascagni stattfinden.

Die Uraufführung fand am 17. Mai 1890 im Teatro dell’Opera di Roma (damals Teatro Costanzi) in Rom statt. Die Spieldauer der Oper beträgt etwa 70 Minuten. Die Oper spielt in einem sizilianischen Dorf am Ostermorgen. Stilistisch gehört die Oper zum Verismus. Sie erhielt den ersten Preis bei einem Einakterwettbewerb mit insgesamt 73 Einsendungen und fand innerhalb von zwei Jahren weltweite Verbreitung – ein einmaliger Vorgang in der Geschichte der Oper.

Im aserbaidschanischen staatlichen akademischen Opern- und Balletttheater wurde Cavalleria rusticana zum ersten Mal 2015 von dem deutschen Regisseur Ludwig Bauman aufgeführt. Cornelia von Kerssenbrock war die Musikdirektorin und Dirigentin der Aufführung.

Die künstlerische Leiterin und Dirigentin des Opernfestivals Bavarias Gut-Immlinq Cornelia von Kerssenbrock wurde erneut eingeladen, die Aufführung zu inszenieren.

Cornelia von Kerssenbrock arbeitet seit vielen Jahren eng mit dem Aserbaidschanischen Opern- und Balletttheater zusammen.

An der Aufführung werden führende Solisten des Theaters-der Volkskünstler Samir Jafarov (Turiddu), die verdiente Künstlerin Afag Abbasova (Santutsa), Sabina Vahabzade (Lucia), die Solisten Taleh Yahyaev (Alfio) und Nina Makarova (Lola) teilnehmen.

Die Verdiente Künstlerin Sevil Hajiyeva ist Choreografin der Aufführung.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind