WIRTSCHAFT


Deutsche Unternehmen zur Beteiligung an erneuerbaren Energieprojekten in Aserbaidschan eingeladen

Baku, 29. März, AZERTAC

Im Rahmen der Konferenz “Berlin Energy Transition Dialogue“ fand unter Beteiligung deutscher Energieunternehmen ein Runder Tisch zum Thema “Aserbaidschan – Öl, Gas und Perspektiven für eine zukünftige Energiepartnerschaft“ statt. Am Treffen nahmen der aserbaidschanische Energieminister Parviz Schahbazov, die Vertreter des Bundesverbandes WindEnergie, der Deutschen Energie-Agentur (Dena), des Östlichen Wirtschaftsverbandes und Industrieverbandes teil.

Laut der Auskunft des Ministeriums gegenüber AZERTAC machte Minister Schahbazov in seiner Rede darauf aufmerksam, dass der Handelsumsatz Aserbaidschans mit Deutschland, das ein wichtiger Handelspartner dieses Landes im Südkaukasus ist, im vergangenen Jahr um 57 Prozent gestiegen sei.

Der aserbaidschanische Energieminister wies darauf hin, dass in Aserbaidschan ein besonderes Augenmerk auf eine effektive Nutzung erneuerbarer Energiequellen in den von der armenischen Besatzung befreiten Wirtschaftszonen Karabach und Ost-Zangazur/Sängäsur sowie im ganzen Land gerichtet wird. In diesem Sinne können die reichen Erfahrungen deutscher Unternehmen sowie großes Potenzial Aserbaidschans im Bereich “grüner Energie“ und Investitionsmöglichkeiten eine neue Etappe in der Energiekooperation einleiten, so Minister Schahbazov.

Im Mittelpunkt der Gespräche stand die fruchtbare Zusammenarbeit mit den deutschen Unternehmen VPC, Siemens, Berlin Wind und anderen im Energiesektor. Zudem wurde auch betont, dass man derzeit mit der Dena produktiv zusammenarbeitet, um konkrete Vorschläge über 4 Pilotprojekte zur Unterstützung der Entwicklung erneuerbarer Energie in Aserbaidschan auszuarbeiten.

Bei dem Treffen wurden deutsche Unternehmen zur Beteiligung an erneuerbaren Energieprojekten in Aserbaidschan eingeladen, um die Zusammenarbeit auszubauen.

Darüber hinaus informierte man über aussichtsreiche Projekte und diskutierte die Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind