SPORT


Die Formel 1 fährt mindestens bis 2026 in Austin

Baku, 19. Februar, AZERTAC

Die Formel 1 arbeitet weiter an einer langfristigen Zukunft in den USA und fährt bis mindestens 2026 in Austin.

Am Freitag verkündete die Königsklasse die Vertragsverlängerung, die Strecke in Texas bildet ab diesem Jahr nicht mehr den einzigen Stopp in den Vereinigten Staaten: Im Mai wird die Formel 1 erstmals auf dem neuen Stadtkurs in Miami zu Gast sein.

"Wir freuen uns sehr über diese Vertragsverlängerung", sagte Formel-1-Chef Stefano Domenicali: "Gemeinsam können wir das Interesse an unserem Sport in den USA weiterentwickeln."

Im einst schwierigen US-Markt hat sich die Rennserie mittlerweile etabliert, den vergangenen Grand Prix in Austin sahen insgesamt 400.000 Zuschauer vor Ort. Das Rennen 2022 ist für den 23. Oktober angesetzt.

Die amerikanischen Eigentümer der Formel 1, das Unternehmen Liberty Media, denkt neben den Standorten Austin und Miami auch über weitere US-Rennen nach.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind