WISSENSCHAFT UND BILDUNG


Diskussionen über Konferenz zu Aserbaidschan-China Beziehungen

Baku, 20. September, AZERTAC

Im Wirtschaftsinstitut der Aserbaidschanischen Nationalen Akademie der Wissenschaften (ANAS) haben Diskussionen über Konferenz zum Thema “Aserbaidschan-China Wirtschaftsbeziehungen“, die am 21. September in Baku abgehalten wird, stattgefunden, berichtet die Nachrichtenagentur AZERTAC.

In diesem Zusammenhang besuchte eine chinesische Delegation unter Leitung von Direktor des Wirtschaftsinstituts der Chinesischen Akademie der Sozialwissenschaften (CASS) Professor Pei Changhong, das ANAS-Institut für Wirtschaft, wo ein Treffen mit dem Direktor des Instituts, Professor Nazim Muzaffarli stattfand.

Bei dem Treffen diskutierten die Seiten Fragen der Vorbereitung auf diese wissenschaftlich-praktische Konferenz sowie organisatorische Fragen. Darüber hinaus wurde eine Vereinbarung über die Veröffentlichung von Materialien der Konferenz in wissenschaftlichen Publikationen in Aserbaidschan und China erzielt.

Es sei erwähnt, dass eine Arbeitsgruppe bestehend aus Mitarbeitern der Institute beider Länder eingesetzt ist, um die Konferenz auf höchstem Niveau auszurichten. Es sind Auftritte des ANAS- Präsidenten, Akademiker Akif Alizade und des CASS-Präsidenten Wang Weiguang vorgesehen. Auf der Konferenz werden Ökonomen von beiden Ländern Vorträge halten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind