POLITIK


Dmitri Saweljew: Das in Chodschali verübte Massaker ist ein Genozid gegen das aserbaidschanische Volk

Kayseri, 22. Oktober, AZERTAC

Das in der aserbaidschanischen Stadt Chodschali verübte Massaker ist ein Genozid gegen das aserbaidschanische Volk. Die völlige Zerstörung dieser Stadt ist ein Verbrechen der Menschheit.

Das sagte der Abgeordnete der russischen Duma Dmitri Saweljew in einem Interview mit AZERTAC.

Bei diesem Kriegsverbrechen wurden 613 unschuldige Menschen getötet. Das ist ein Völkermord. Diejenigen, die dieses blutige Verbrechen verübt haben, gehen noch straflos aus.

"Die ganze Welt sollte über die Wahrheiten über den Völkermord von Chodschali wissen. Täter dieser Tragödie sollten bestraft werden. Daher sollten wir alle noch aktiver sein, fügte er hinzu.

Ausländische Studenten, die in der Türkei studieren, sollten führende Repräsentanten von Staaten, die sie vertreten, beeinflussen, sowie die Parlamente in ihren Ländern dazu ausrufen, dieses blutige Verbrechen als Genozid anzuerkennen. Außerdem müssen sie sich der Propagandaarbeit anschließen, damit Täter nicht straflos ausgehen", so der russische Abgeordnete.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind