GESELLSCHAFT


Durchführung der Parade am 9. Mai in Moskau nicht verschoben

Moskau, 1. April, AZERTAC

Es wurden keine Entscheidungen getroffen, um die Pläne für die Durchführung der Siegesparade am 9. Mai in Moskau über das Coronavirus zu ändern, aber die Situation wird überwacht, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Mittwoch.

"Es wurden keine weiteren Entscheidungen getroffen, die Situation wird überwacht", sagte Peskov gegenüber Reportern.

Zuvor hatte Moskau die Staats- und Regierungschefs der Welt eingeladen, die russische Hauptstadt zu besuchen und an den Veranstaltungen zum 75. Jahrestag des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg (1941-1945) teilzunehmen. Viele von ihnen haben die Einladungen angenommen. In einigen Medienberichten heißt es jedoch, dass festliche Ereignisse im Rahmen der Coronavirus-Pandemie angeblich verschoben, abgesagt oder eingeschränkt werden könnten.

Ende Dezember 2019 informierten die chinesischen Behörden die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über den Ausbruch einer bisher unbekannten Lungenentzündung in der zentralchinesischen Stadt Wuhan. Seitdem wurden Fälle des neuartigen Coronavirus — von der WHO COVID-19 genannt — in allen Teilen der Welt gemeldet, auch in Russland.

Am 11. März 2020 erklärte die WHO den Ausbruch des Coronavirus zur Pandemie. Bis heute wurden weltweit mehr als 850.000 Menschen infiziert und über 42.000 Todesfälle gemeldet.

Bisher wurden in Russland insgesamt 2.777 Coronavirus-Fälle bestätigt, wobei sich 190 Patienten von der Krankheit erholt haben. Die neuesten Daten des Landes zeigen landesweit 24 Todesfälle. Zuvor hatte die russische Regierung eine Internet-Hotline eingerichtet, um die Öffentlichkeit über die Situation der Infektion zu informieren.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind