WIRTSCHAFT


EBRD an Zusammenarbeit mit Aserbaidschan interessiert

Baku, 19. Februar, AZERTAC

Der aserbaidschanische Energieminister Parviz Schahbazov ist am Vorabend der fünften Sitzung des Beirates für den Südlichen Gaskorridor (SGC) in Baku mit einer Delegation unter der Leitung der zu einem Besuch in Aserbaidschan weilenden exekutiven Direktorin der Gruppe für nachhaltige Infrastruktur der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD), Nandita Parschad, zusammengetroffen.

Laut der Auskunft des Energieministeriums gegenüber AZERTAC zeigten sich die Seiten bei dem Treffen zufrieden mit dem aktuellen Stand der Zusammenarbeit Aserbaidschans mit der EBRD im Energiebereich.

Der SGC ist eines der wichtigsten Energieprojekte für die EBRD, sagte Frau Nandita Parschad. In diesem Sinne ist die Bank an der Zusammenarbeit in anderen Richtungen des Energiesektors interessiert.

Bei dem Gespräch sei es auch um Themen der Investierung von Projekten für erneuerbare Energiequellen in Aserbaidschan durch die EBRD gegangen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind