POLITIK


EU-Delegationsleiter in Aserbaidschan im Verteidigungsministerium

Baku, 23. Oktober, AZERTAC

Der aserbaidschanische Verteidigungsminister, Generaloberst Zakir Hasanov, ist mit dem neu ernannten Leiter der EU-Delegation in Aserbaidschan Kestutis Jankauskas zusammengetroffen.

Der Minister gratulierte dem Botschafter zur Aufnahme seiner Tätigkeit in Aserbaidschan und wünschte ihm viel Erfolg bei der Entwicklung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und der Europäischen Union, wie der Pressedienst des Verteidigungsministeriums gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC erklärte.

Der Minister informierte den aktuellen Zustand der Beilegung des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konfliktes und machte darauf aufmerksam, dass die von der internationalen Gemeinschaft anerkannten Gebiete Aserbaidschans seit mehr als 20 Jahren von Armenien besetzt gehalten werden, mehr als eine Million Bürger des Landes zu Flüchtlingen und Vertriebenen geworden sind. Die armenische Seite versucht, die Lage an der Front zu verschärfen, fügte Minister Hasanov hinzu.

Der Verteidigungsminister sagte, dass die Lösung des Konfliktes in Übereinstimmung der Normen und Grundsätze des Völkerrechtes aus dem bedingungslosen Abzug der armenischen Streitkräfte aus den besetzten Gebieten Aserbaidschans besteht, weil die bewaffneten Provokationen der armenischen Streitkräfte an der Kontaktlinie das Leben von Zivilisten und Militärs bedrohen.

Botschafter K. Jankauskas stellte fest, dass die Europäische Union die friedliche Lösung des Konflikts und die Fortsetzung der Verhandlungen unterstützt, um die Stabilität in der Region zu gewährleisten.

Die Seiten tauschten sich zur militärisch-politischen Situation in der Region und anderen Fragen von beiderseitigem Interesse aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind