POLITIK


EU-Erweiterungskommissar: EU einigt sich auf 2 Milliarden Euro schweres Finanzpaket für Aserbaidschan

Baku, 5. Februar, AZERTAC

Es hat ein Treffen zwischen dem aserbaidschanischen Außenminister, Jeyhun Bayramov, und dem zu einem Bessuch in Aserbaidschan weilenden EU-Erweiterungskommissar, Oliver Varhelyi, stattgefunden.

Beim Treffen sagte Minister Bayramov, dass sich die Beziehungen zwischen Aserbaidschan und der EU auf der Grundlage einer zuverlässigen Partnerschaft entwickeln.

Er betonte mit Genugtuung die Entwicklung einer strategischen Partnerschaft mit der EU im Energiebereich.

Kommissar Oliver Varhelyi wies auf die Bedeutung der Partnerschaft mit Aserbaidschan für die EU hin und betonte die Notwendigkeit, diese Beziehungen weiter zu stärken. Er sagte, dass Aserbaidschan ein verlässlicher Partner der EU sei. Die EU einigte sich auf ein 2 Milliarden Euro schwerse Finanzpaket für Aserbaidschan, fügte er hinzu. Oliver Varhelyi stellte auch fest, dass in diesem Zusammenhang die Umsetzung konkreter Projekte betrachtet wird. Der EU- Kommissar sagte zudem, dass die EU bereit sei, sich am Prozess für die Wiederherstellung und den Wiederaufbau der von der Okkupation befreiten Gebiete Aserbaidschans zu beteiligen.

Die Seiten tauschten Meinungen auch über regionale Sicherheit, Partnerschaft und Zusammenarbeit im Energiesektor sowie in den Bereichen Wirtschaft, Verkehr und Kommunikation und auf anderen Gebieten von gemeinsamem Interesse aus.

Beim Treffen fand ein Meinungsaustausch aauch über die Bedeutung des Abschlusses der Verhandlungen über ein neues Abkommen zwischen Aserbaidschan und der EU statt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind