POLITIK


EU-Hoher Vertreter begrüßt neues Bergkarabach-Abkommen

Baku, 13. November, AZERTAC

Der Außenminister der Republik Aserbaidschan, Jeyhun Bayramov, führte ein Telefonat mit dem Hohen Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, Josep Borell.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Außenministeriums gegenüber AZERTAC führten die Seiten einen ausführlichen Meinungsaustusch über das neue Abkommen über einen vollständigen Waffenstillstand und die Beendigung der Kämpfe in der Region Bergkarabach, die aktuelle Lage in der Region sowie über den Abzug der armenischen Streitkräfte aus der Region Berg-Karabach auf der Grundlage von Resolutionen des UN-Sicherheitsrates. Sie tauschten sich auch über Themen wie die Rückkehr von Binnenvertriebenen in ihre Heimatländer, den humanitären Austausch sowie die Wiederaufnahme aller Kommunikationen und den Bau neuer Kommunikationsleitungen.

Josep Borell äußerte sich lobend über einen von beiden Nationen und Russland am Montagabend unterzeichneten Waffenstillstand.

Es ist wichtig, das Abkommens zu respektieren und dessen Umsetzung zu gewährleisten. Der Hohe Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik wies auf die Notwendigkeit der Fortsetzung des Dialogs zwischen den Parteien hin.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind