POLITIK


Ein Jahr ist es her, seit Ilham Aliyev erneut zu Aserbaidschans Staatschef gewählt ist

Im Mittelpunkt der Politik von Präsident Ilham Aliyev steht aserbaidschanischer Bürger

Baku, 10. April, AZERTAC

Ein Jahr ist es her, seit Präsident Ilham Aliyev erneut zum Staatschef Aserbaidschans gewählt worden ist. In diesem verflossenen Jahr hat es im Leben des Landes, insbesondere in den Regionen des Landes sehr große Änderungen und Entwicklungen gegeben. Der Wohlstand der Menschen hat sich deutlich verbessert.

Das französische Institut “Opinion Way“ führte eine Umfrage durch, um die Meinung der Bevölkerung über die Amtszeit von Präsident Ilham Aliyev als Staatsoberhaupt der Republik Aserbaidschan im letzten Jahr zu studieren.

Die Umfrage hat ergeben, dass 85,1 Prozent der Befragten die Frage "Wie beurteilen Sie die von Präsident Ilham Aliyev im letzten Jahr geleistete Arbeit" positiv beantwortet haben. Diese Umfrage bestätigte erneut, dass Ilham Aliyev sein Rating und volles Vertrauen von Wählern noch gestärkt hatte.

In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres verabschiedete Präsident Ilham Aliyev eine Reihe von wichtigen Dekreten, die auf die weitere Verbesserung des sozialen Wohlstands der Bevölkerung gerichtet sind. In diesem Sinne kann 2019 als Jahr revolutionärer Reformen im Sozialwesen in Aserbaidschan in die Annalen eingehen.

Die Erhöhung des Mindestlohns, Mindestrenten, Stipendien von Studenten, staatlicher Beihilfe für Binnenvertriebene und ihnen gleichgestellte Personen sowie zusätzliche Maßnahmen für die Verbesserung des sozialen Wohlstands von Karabach-Kriegsinvaliden und Märtyrerfamilien per Dekrete von Präsident Ilham Aliyev sowie andere staatliche Leistungen und Sozialhilfen für sozialschwache Schichten der Bevölkerung sind Teil des großen Sozialpakets.

Nach dem bekannten Erlass des Staatschefs vom 26. Februar wurde die monatliche Beihilfe für Binnenvertriebene und ihnen gleichgestellte Personen vom 1. April 2019 um 50 Prozent erhöht. Ein anderes Dekret des Staatschefs vom 26. Februar über zusätzliche Maßnahmen zur Lösung von Problemkrediten physischer Personen in Aserbaidschan ist unter diesen Erlässen des aserbaidschanischen Präsidenten besonders von großer Bedeutung.

Nach diesem Erlass sollten Hauptkreditschulden physischer Personen in Fremdwährung in Höhe von 10.000 US Dollar im Ergebnis der Abwertung der eigenen Landeswährung bis spätestens drei Monate auf Kosten des Staatshaushalts in Manat zurückgezahlt werden.

Diese umfassenden Reformen im Sozialwesen sind Teil der Sozialpolitik des aserbaidschanischen Präsidenten und sind auf die weitere Verbesserung des sozialen Wohlstands der Bevölkerung gerichtet.

In der Hauptstadt und den Regionen Aserbaidschans werden die Arbeiten in Richtung der weiteren Verbesserung des gesamten Straßennetzes des Landes per Dekrete von Präsident Ilham Aliyev fortgesetzt. Für den Bau und die Rekonstruktion von neuen Automobilstraßen, Krankenhäusern sowie für die Modernisierung des Wasserversorgungs- und Abwassersystems in Baku und den Regionen stellte Präsident Ilham Aliyev allein im ersten Vierteljahr des laufenden Jahres Millionen Manat bereit. Am Mittwoch, dem 10. April unterzeichnete Präsident Ilham Aliyev ein Dekret über die Rekonstruktion des Wasserversorgungs- und Abwassersystems in der Stadt Scheki. Für die Ausführung dieser Sanierungsarbeiten stellte Präsident Ilham Aliyev 25 Millionen Manat (ca. 12,5 Millionen Euro) bereit.

Im vorigen Jahr wurden in Aserbaidschan insgesamt 2000 Kilometer lange neue Straßen gebaut. Seit 2004 bis heute wurden insgesamt landesweit 15.000 lange Kilometer Straßen gebaut. Aserbaidschan rangierte 2018 beim Indikator “Qualität der Straßeninfrastruktur“ an erster Stelle unter GUS-Ländern.

Präsident Ilham Aliyev legt in seiner Tätigkeit einen besonderen Fokus auf die Verbesserung der Wohnverhältnisse von Flüchtlingen und Binnenvertriebenen.

Bis heute wurden die Wohnverhältnisse von 58.203 Familien oder 300.000 Flüchtlingen und Binnenvertriebenen verbessert. Für die Lösung sozialer Probleme von mehr als eine Million Flüchtlingen und Vertriebenen wurden bisher 7,1 Milliarden Manat (ca. 3.55 Mrd. Euro) ausgegeben.

Im Reformkurs von Präsident Ilham Aliyev ist auch die Entwicklung des Rechtssystems und der weiteren Vertiefung der Reformen in diesem Bereich vorgesehen. Am 3. April des laufenden Jahres unterzeichnete der Staatschef ein entsprechendes Dekret darüber.

Am 6. April des laufenden Jahres hat die Einwohnerzahl Aserbaidschans 10 Millionen Menschen erreicht.

Es ist erfreulich, dass Präsident Ilham Aliyev und First Lady Mehriban Aliyeva dem aserbaidschanischen Volk und den Eltern des Babys zu diesem bedeutenden Event gratulierten. Das Zur-Welt-Kommen des zehnmillionsten Bürgers wurde zu einem denkwürdigen Ereignis im Leben Aserbaidschans und zeigt, dass Aserbaidschan in Hinsicht auf die demografische Entwicklung nicht nur unter ehemaligen Sowjetrepubliken, sondern auch unter vielen europäischen Ländern zu einem führenden Land wurde. Hier muss es betont werden, dass die Einwohnerzahl Aserbaidschans zwischen 2003 und 2018 um 1,8 Millionen Menschen stieg.

Dies ist ein weiterer Beweis dafür, dass im Mittelpunkt der Politik von Präsident Ilham Aliyev der aserbaidschanische Bürger steht.

All diese umfassenden Reformen in verschiedenen Bereichen sind auf die Gewährleistung einer nachhaltigen Entwicklung des Landes gerichtet.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind