POLITIK


Eldar Guliyev: Armenien hält aserbaidschanische Bürger Schahbaz Guliyev und Dilgam Asgarov noch als Geiseln

Baku, 21. Juni, AZERTAC

Aserbaidschan ist für eine friedliche Beilegung des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konfliktes. Trotz des Waffenstillstands an der Front erleidet Aserbaidschan Verluste. Kürzlich wurden zwei weitere aserbaidschanische Soldaten. AZERTAC zufolge sagte dies der stellvertretende Vorsitzende des parlamentarischen Ausschusses für Agrarpolitik, der aserbaidschanische Delegationsleiter in der SMWK- Parlamentarischen Versammlung, Eldar Guliyev, in seiner Rede bei der 53. Plenarsitzung der Generalversammlung der Parlamentarischen Versammlung der Schwarzmeer-Wirtschaftskooperation (SMWK) in Baku, die heute ihre Arbeit im aserbaidschanischen Parlament fortsetzt.

E. Guliyev sprach das Thema Schahbaz Guliyev und Dilgam Asgarov an, die noch in Armenien als Geiseln gehalten werden. Er machte darauf aufmerksam, dass Armenier einen der Bürger Aserbaidschans getötet haben, die die Gräber ihrer Verwandten in den besetzten Gebieten Aserbaidschans besucht hatten. Zwei weitere Aserbaidschaner wurden als Geiseln genommen. All dies zeigt erneut, dass Armenien eine unkonstruktive Position im Konflikt einnimmt, fügte er hinzu.

Der stellvertretende Vorsitzende des parlamentarischen Ausschusses für Agrarpolitik sprach in seiner Rede auch die Erfolge Aserbaidschans im Bereich der Menschenrechte an.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind