KULTUR


Elfenbeinküste derzeit für Reisende geschlossen

Baku, den 6. Dezember (AZERTAG). Reisen an die Elfenbeinküste sind derzeit nicht möglich. Die Regierung des Landes hat den Flughafen und die Außengrenzen geschlossen.

Von allen nicht unbedingt erforderlichen Reisen in das westafrikanische Land werde abgeraten. Denn nach den Auseinandersetzungen über den Ausgang der Präsidentenwahl müsse mit neuen Ausschreitungen und Gewaltausbrüchen gerechnet werden.

Nach der zweiten Runde der Wahl am 28. November sind bei Zusammenstößen von Anhängern der beiden politischen Lager mindestens acht Menschen getötet worden. Am Samstag (4. Dezember) ließ sich der ivorische Präsident Laurent Gbagbo für eine weitere fünfjährige Amtszeit vereidigen. UN und EU, die USA und andere Staaten hatten zuvor erklärt, dass sie den Oppositionspolitiker Alassane Ouattara als den rechtmäßig gewählten Präsidenten ansehen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind