WELT


Erdbeben in Nordzypern

Baku, 21. Januar, AZERTAC

Am Donnerstagnachmittag kam es in Famagusta (Gazimagusa) in Nordzypern zu einem Erdbeben der Stärke 5,0.

Das geht aus einer Meldung der Katastrophenschutzbehörde AFAD hervor, wie AZERTAC unter Berufung auf die türkischen Massenmedien berichtet.

Das Beben ereignete sich um 17.27 Uhr Ortszeit (15.27 Uhr MEZ) an der Ostküste Nordzyperns, konnte aber auf der ganzen Insel gespürt werden. Durch die Tiefe von 55,7 Kilometern kam es zu keinen besonderen Schäden auf der Insel. Das Erdbeben dauerte rund 15 – 20 Sekunden und sorgte dafür, dass viele Anwohner in Panik auf die Straße strömten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind