SPORT


Eröffnung der Olympischen Winterspiele

Peking, 4. Februar, AZERTAC

Mit der traditionellen Formel “Ich erkläre die 24. Olympischen Winterspiele von Peking für eröffnet“ hat Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping am Freitag um 21.51 Uhr Ortszeit im Pekinger “Vogelnest“-Stadion das Startsignal für die Wettkämpfe in China gegeben.

AZERTAC zufolge nahmen an der Eröffnungszeremonie neben Präsident Xi Jinping, sowie die Staats- und Regierungschefs mehrerer Länder, Beamte, UN-Generalsekretär Antonio Guterres, der Präsident der UN-Generalversammlung, Abdullah Shahid, und der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, Thomas Bach, teil. Aserbaidschan ist bei der Zeremonie durch eine Delegation unter der Leitung des stellvertretenden Ministerpräsidenten Ali Ahmadov vertreten.

Um 20 Uhr Ortszeit (13 Uhr MEZ) hatte die Zeremonie im Stadion begonnen, das trotz der Furcht vor der Ausbreitung der Coronapandemie mit etwa 25.000 geladenen Zuschauerinnen und Zuschauern zur Hälfte gefüllt war.

An gleicher Stelle waren genau 4928 Tage zuvor die Sommerspiele 2008 eröffnet worden. Peking wird damit zur ersten Stadt, die sowohl Sommer- wie Winter-Olympia ausrichten darf.

Längster Programmpunkt der rund zweistündigen Feier war der Einmarsch der Athletinnen und Athleten, bei dem erstmals auch bei Winterspielen jeweils ein Mann und eine Frau gemeinsam die Fahne einer Nation trugen. Dieses System hatte 2021 in Tokio seine Premiere gefeiert.

Im Anschluss rieselten digitale Schneeflocken mit den Namen der teilnehmenden Nationen herab, die anschließend zu einer großen Flocke verschmolzen. Die Botschaft? Keine Flocke gleiche einer anderen, aber zusammen ergeben sie einen wundervollen Winter, hieß es im offiziellen Ablaufplan.

In der Mitte einer überdimensionalen Schneeflocke brannte zum Schluss der Zeremonie die olympische Fackel. Die Veranstalter verzichteten diesmal auf ein pompöses Feuer.

Die Langläuferin Dinigeer Yilamujiang und der Nordische Kombinierer Zhao Jiawen entzündeten am Freitagabend um 22.16 Uhr Ortszeit die Flamme, die erst bei der Schlussfeier am 20. Februar wieder erlöschen wird.

Hier sei erwähnt, dass Eiskunstläufer Vladimir Litvintsev und Ekaterina Ryabova um Leiter des aserbaidschanischen Teams, Anar Bagirov, Aserbaidschan bei den Olympischen Spielen vertreten.

Die Winterspiele in Peking werden zwischen dem 4. und 20. Februar ausgetragen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind