WELT


Erste US-Außenministerin, Madeleine Albright, gestorben

Baku, 24. März, AZERTAC

Madeleine Albright, die erste Außenministerin in der Geschichte der USA, ist tot. Sie sei am Mittwoch im Kreis von Familie und Freunden einer Krebserkrankung erlegen, teilte ihre Familie in einer Stellungnahme mit, die über Albrights verifizierten Twitteraccount verbreitet wurde. Der TV-Sender CNN berichtete, Albrights Todesfall sei auch in einer E-Mail an die Mitarbeiter einer von ihr mitgegründeten Beratungsfirma bestätigt worden. Albright wurde 84 Jahre alt.

Albright war unter Präsident Bill Clinton von den Demokraten von 1997 bis 2001 Chefin des US-Außenministeriums. Dabei wurde die ursprünglich aus Osteuropa stammende Demokratin, deren Familie einst in die USA eingewandert war, zu einer führenden Stimme der US-Außenpolitik im 20. Jahrhundert. Zuvor war sie Botschafterin der US-Regierung in New York.

Albright war am 15. Mai 1937 als Marie Jana (genannt Madlenka) Korbelová in Prag als ältestes von drei Kindern einer jüdischen Diplomatenfamilie geboren worden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind