OFFIZIELLE NEWS


Erste Vizepräsidentin Mehriban Aliyeva besucht Bibi-Heybat-Moschee  VIDEO

Baku, 26. August, AZERTAC

Heute haben die Erste Vizepräsidentin der Republik Aserbaidschan, Mehriban Aliyeva, und ihre Tochter Leyla Aliyeva die Bibi-Heybat-Moschee besucht.

Bibi-Heybat datiert aus dem siebten Jahrhundert und gilt nach der Anzahl von heiligen Gräbern als dritte heilige Stätte in der islamischen Welt. Hier ruhen 4 Vertreter der Propheten –Generation, berichtet AZERTAC.

Der große Leader Heydar Aliyev besuchte im März 1994 am Tag des heiligen Opferfestes dieses Heiligtum und legte am 23. Juli 1997 anlässlich des Geburtstages des Propheten Muhammad den Grundstein eines neuen Moschee-Gebäudes. Ein Jahr später, am Geburtstag des Propheten, nahm er an der Einweihung des Hauptgebäudes der Moschee teil.

Auch Präsident Ilham Aliyev besuchte in den Jahren 2005 und 2007 die Bibi-Heybat-Moschee. Präsident Ilham Aliyev, First Lady Mehriban Aliyeva und ihre Familienmitglieder nahmen im Jahr 2008 an der Eröffnung des Bibi-Heybat-Komplexes nach einer umfassenden Renovierung teil.

Die Heydar Aliyev Stiftung führt heute sehr große Arbeiten in Richtung der Erhaltung von unseren nationalen und spirituellen Werten und deren Förderung in der Welt. Die Restaurierung von alten Moscheen und der Bau neuer moderner Moschee-Komplexe sind in dieser Hinsicht von großer Bedeutung.

Man gab in der Moschee der der Ersten Vizepräsidentin heiligen Koran zum Geschenk.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns