OFFIZIELLE NEWS


Erste Vizepräsidentin Mehriban Aliyeva feiert ihren Geburtstag mit Binnenvertriebenen  VIDEO

Baku, 26. August, AZERTAC

Am 26. August hat das Heydar Aliyev Zentrum eine Veranstaltung für eine Gruppe von Binnenvertriebenen veranstaltet.

Die Erste Vizepräsidentin der Republik Aserbaidschan Mehriban Aliyeva nahm ebenfalls an der Veranstaltung teil und feierte ihren Geburtstag mit ihnen, berichtet AZERTAC.

"Die hier versammelten Menschen haben nur einen Wunsch, dass unsere territoriale Integrität bald wiederhergestellt wird." Das sagte der Vorsitzende des staatlichen Komitees für Flüchtlinge und Binnenvertriebene Rovschan Rzayev in seiner Rede bei der Veranstaltung. Er sprach in seiner Rede auch die Arbeiten an, die in Richtung der Lösung der Probleme von Flüchtlingen und Binnenvertriebenen in Aserbaidschan durchgeführt werden.

Dann wurde ein Konzertprogramm präsentiert.

An der Veranstaltung nahmen auch Erste Vizepräsidentin Mehriban Aliyeva und ihre Tochter Leyla Aliyeva teil.

Vor dem Konzert besichtigte man eine Ausstellung.

Im Konzert traten Vertreter der Regionen Chodschawänd, Schusha, Aghdam, Füsuli und das Ensembl “Şuşanın dağları” (Berge von Schusha) auf.

Erste Vizepräsidentin Mehriban Aliyeva hielt eine ausführliche Rede vor den Binnenvertriebenen.

Sie machte in ihrer Rede darauf aufmerksam, dass die Verbesserung der Lebensbedingungen von Binnenvertriebenen und Flüchtlingen eine von hohen Prioritäten unseres Staates ist. Etwa unsere sechzigtausend Landsleute erhielten neue Wohnungen. Im vergangenen Jahr wurden 5900 Flüchtlingsfamilien mit neuen Wohnungen versorgt. In diesem Jahr sollten 6000 weitere neue Wohnungen zur Nutzung übergeben werden. Die Arbeiten im Gobu Park-2 sollten bald abgeschlossen werden. Damit werden sich die Lebensbedingungen von 1300 Flüchtlingsfamilien verbessern. Aber das ist vorübergehend, weil unser Wunsch anders ist. Unser einziger Wunsch ist es, die Mugham-Musik “Karabach Schikastasi“ in Karabach zu hören, so Erste Vizepräsidentin Mehriban Aliyeva.

Man gab der Ersten Vizepräsidentin ein Gemälde "Festung von Schusha" zum Geschenk.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns