SPORT


Experten: Fußball-WM 2018 vergrößert Russlands BIP um ein Prozent

Baku, 13. Juni, AZERTAC

Allein die Vorbereitung und Durchführung der Fußball-WM 2018 wird Russlands BIP um ein Prozent vergrößern. Insgesamt soll dies der Summe von 820 Milliarden Rubel (umgerechnet etwa 10,8 Milliarden Euro) entsprechen. Dies berichtet die Zeitung “Wedomosti“ unter Berufung auf eine Studie des Beratungsunternehmens “McKinsey“.

Der weitere Betrieb der Infrastruktur, die für die Durchführung des Turniers aufgebaut wurde, sowie der vergrößerte Touristenzufluss können nach Angeben der Experten die Investitionen um 80 bis 110 Milliarden Rubel (umgerechnet 1,05 bis 1,3 Milliarden Euro) pro Jahr steigern und das russische Bruttoinlandsprodukt im Laufe der fünf nächsten Jahre um 120 bis 180 Milliarden (1,58 bis 2,37 MIlliarden Euro) erhöhen.

Die Experten rechnen auch mit positiven Auswirkungen auf das Geschäftsleben schon während der WM: So könnten die Erträge der Vier- und Fünfsternehotels um 40 Prozent steigen. In den Restaurants könnte der Zuwachs der Besucherzahl und der Erlöse 25 bis 30 Prozent betragen.

Die größten Vorteile sollen das Gebiet Kaliningrad im Nordwesten des Landes und die autonome Republik Mordwinien in Zentralrussland bekommen. Dort soll das Wirtschaftswachstum innerhalb von fünf Jahren mehr als 15 Prozent betragen.

Nach offiziellen Angaben sollen 1,2 Billionen Rubel in die Vorbereitung der Fußball-WM investiert worden sein, vor allem in den Bau der Sportobjekte, in die Infrastruktur sowie Außengestaltung.

Die Fußball-WM 2018 wird vom 14. Juni bis zum 15. Juli in elf Städten Russlands stattfinden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind