WELT


Explosionen in Damaskus: Mindestens 30 Tote und mehr als 100 Verletzte

Baku, 11. März, AZERTAC 

Bei zwei Explosionen in der syrischen Hauptstadt Damaskus sind Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte ging von mindestens 44 Toten aus. Dutzende weitere seien verletzt worden.

Auch die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana berichtete über die Anschläge. Demnach ereigneten sich die Explosionen in der Nähe eines Friedhofs in der Altstadt von Damaskus. Unklar war zunächst ob es sich um deponierte Sprengsätze oder Selbstmordattentäter handelte.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind