POLITIK


FANA-Vorsitzender und OANA-Präsident diskutieren über Möglichkeiten für weitere Vertiefung von Beziehungen

Kuweit, 2. Dezember, AZERTAC

Der Vorsitzende der Föderation der Arabischen Nachrichtenagenturen (FANA), Sheikh Mubarak Duaij Al-Sabah, und der Präsident der Organisation der Asiatisch-Pazifischen Nachrichtenagenturen (OANA) und Vorstandsvorsitzende der Aserbaidschanischen Staatlichen Nachrichtenagentur (AZERTAC) Aslan Aslanov haben bei einem Treffen über Möglichkeiten für die weitere Vertiefung der bilateralen Zusammenarbeit diskutiert.

Beim Gespräch wiesen die Seiten auf die Wichtigkeit der Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen KUNA und OANA hin und führten einen Meinungsaustausch über die Stärkung der Beziehungen im Medienbereich. Darüber hinaus wurden die Aserbaidschan-Kuweit Beziehungen angesprochen. Man hob auch die Wichtigkeit der weiteren Stärkung der Kooperationsbeziehungen zwischen KUNA und AZERTAC hervor.

Beim Treffen brachte Aslan Aslanov dem FANA-Vorsitzenden Sheikh Mubarak Duaij Al-Sabah ein Erinnerungsgeschenk dar: einen Teppich und zwei Bücher. In einem der Bücher geht es um den fünften Weltkongress der Nachrichtenagenturen in Baku, an dem ebenfalls der aserbaidschanische Präsident teilgenommen hat. Das Buch enthält Informationen über diesen Kongress in aserbaidschanischer, englischer und russischer Sprache sowie eine Rede von Sheikh Mubarak. Das zweite Buch enthält Fotos, die von Nachrichtenagenturen der Welt, einschließlich der KUNA präsentiert wurden.

Aslan Aslanov sprach beim Gespräch die engen Freundschaftsbeziehungen zwischen Aserbaidschan und Kuwait aus und sagte, dass sein Besuch in Kuweit sehr erfolgreich verlaufen sei. Er betonte, dass gegenseitige Besuche und Treffen zur Entwicklung von Medien beitragen, die Stärkung des Erfahrungsaustauschs und der Zusammenarbeit zwischen den Nachrichtenagenturen fördern.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind