SPORT


FIFA sperrt Alexander Schprygin für zwei Jahre

Baku, 14. September, AZERTAC

Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hat den umstrittenen russischen Funktionär Alexander Schprygin für zwei Jahre aus dem Verkehr gezogen. Schprygin, ehemals Mitglied des Exekutivkomitees und weiterer Kommissionen des russischen Fußballverbandes RFS, darf wegen diskriminierender Äußerungen in dieser Zeit keine Fußballtätigkeit ausüben.

Das Untersuchungsverfahren gegen Schprygin zielte laut FIFA auf Aussagen ab, die der Russe in den Medien in den Jahren 2014 und 2015 getätigt hatte. Schprygin muss zudem eine Geldstrafe in Höhe von 10.000 Schweizer Franken (rund 9100 Euro) zahlen.

Schprygin ist Gründer einer zweifelhaften Fan-Organisation und war in der Vergangenheit unter anderem mit dem Hitler-Gruß aufgefallen. Er soll die Gewaltexzesse während der EURO 2016 in Marseille zwischen russischen und englischen Anhängern mitorganisiert haben.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind