POLITIK


Feindliche Stellungen und tief gestaffelte Verteidigung zerstört VIDEO

Baku, 14. Juli, AZERTAC

In der Nacht und am Morgen des 13. und 14. Juli wurden in Richtung des Bezirkes Tovuz entlang der Staatsgrenze zwischen Armenien und Aserbaidschan harte Kämpfe fortgesetzt.

Nach Angaben des Pressedienstes des Verteidigungsministeriums seien bei heftigen Gefechten militärische Techniken, Munitionen, Gefechtsstand, tief gestaffelte Verteidigung, Kämpfer und Waffen der armenischen Streitkräfte außer Gefecht gesetzt.

Die heftigen Kämpfen setzen sich in dieser Richtung fort. Es gibt Tote und Verletzte auf den beiden Seiten.

Hier sei erwähnt, dass die armenischen Streitkräfte am Sonntag ab den Mittagstunden grob gegen das Waffenstillstandsregime verstießen und mit Einsatz der Artillerie Positionen der aserbaidschanischen Streitkräfte in Richtung des Bezirkes Tovuz entlang der Staatsgrenze zwischen Armenien und Aserbaidschan unter Beschuss genommen haben.

Die Führung der aserbaidschanischen Streitkräfte Aserbaidschans ergreifen weitere Gegenmaßnahmen, um provozierende Attacken des Gegners zurückzuschlagen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind