SPORT


Ferrari-Team sein neues Auto für Formel-1-Saison 2019 vorgestellt

Baku, 15. Februar, AZERTAC

Das Ferrari-Team hat am Freitag sein neues Auto für die Formel-1-Saison 2019 vorgestellt. Bei der Präsentation zeigte die Scuderia den SF90, mit dem erstmals seit 2007 (Kimi Räikkönen) beziehungsweise 2008 (Konstrukteurs-WM) ein Titel nach Maranello geholt werden soll.

Das Auto ist wie erwartet vorwiegend rot lackiert, nur die Mission-Winnow-Aufkleber sind nun in Grau und nicht mehr in Weiß gehalten. Die Aerodynamik erinnert auf den ersten Blick großteils an das Vorjahresauto.

Ferrari setzt weiterhin auf seinen Trick mit den vorgelagerten Flügeln vor den Seitenkästen, im Heck fällt ein T-Flügel auf sowie die vertikal über dem Hauptrohr angebrachten Wastegate-Rohre, die auch bei den Ferrari-Kunden Haas und Alfa Romeo sichtbar wurden. Die Frontflügel-Flaps sind ähnlich wie beim Alfa Romeo nach außen abfallend, um die Luft an den Vorderrädern vorbeizuleiten, sind aber mit der Endplatte verbunden.

Große Änderungen hinter den Kulissen - Die Typenbezeichnung SF90 ist inspiriert durch das 90-jährige Firmenjubiläum. Enzo Ferrari hatte die heute legendäre Marke im Jahr 1929 gegründet. Im Vorjahr hatte der Formel-1-Ferrari noch SF70H geheißen. Sebastian Vettel gelangen mit dem roten Renner immerhin fünf Saisonsiege.

Um das 2019 noch zu steigern und endlich wieder Weltmeister zu werden, wurden hinter den Kulissen neben einem erhöhten Jahresbudget einige Veränderungen in die Wege geleitet. Allen voran auf der Führungsebene. Nach dem Tod von Sergio Marchionne im Sommer 2018 hielt sich Teamchef Maurizio Arrivabene noch ein paar Monate im Amt. Anfang Januar wurde er aber durch den bisherigen Technischen Direktor Mattia Binotto abgelöst.

Leclerc als neue Ferrari-Hoffnung - Und auch im Cockpit gibt es neue Kräfte. Kimi Räikkönen wurde bei Kundenteam Alfa Romeo geparkt, stattdessen Nachwuchstalent Charles Leclerc an Vettels Seite gestellt. Dem erst 21-jährigen Monegassen trauen viele Experten zu, von Anfang an voll konkurrenzfähig zu sein.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind