GESELLSCHAFT


Flutkatastrophe in Iran: Aserbaidschan leistet humanitäre Hilfe

Baku, 9. April, AZERTAC

Beispiellose heftige Regenfälle haben in den letzten Wochen Überschwemmungen in vielen iranischen Provinzen verursacht. Bisher kamen Dutzende von Menschen dabei ums Leben und Dutzende weitere wurden verletzt. Eine große Anzahl müssten ihre Häuser verlassen. Nach starken Regenfällen wurden mindestens elf Dörfer im Südwesten Irans sind evakuiert worden. Durch Hochwasser wurde die Infrastruktur schwer beschädigt.

Im Auftrag des Präsidenten der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev wird das Katastrophenschutzministerium dem südlichen Nachbarland humanitäre Hilfe leisten.

AZERTAC zufolge werden derzeit entsprechende Vorbereitungen zur Entsendung von humanitärer Hilfe im Wert von 950.000 Manat (ca. 500.000 Euro) getroffen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind