SPORT


Formel1: Hamilton gewinnt in Saudi-Arabien

Baku, 6. Dezember, AZERTAC

Der erste Grand Prix von Saudi-Arabien wird als eines der verrücktesten Rennen aller Zeiten in die Geschichte der Formel 1 eingehen. Lewis Hamilton gewann auf dem Jeddah Corniche Circuit letztendlich souverän vor Max Verstappen. Damit ist ein packendes WM-Finale in einer Woche in Abu Dhabi angerichtet.

Hamilton und Verstappen gerieten an einem an Dramatik nicht zu überbietenden Abend mehrmals aneinander. Bei beiden Teams schwappten die Emotionen über, Toto Wolff schleuderte sein Headset zwischendurch wutentbrannt gegen seinen Tisch. Mittendrin in der Kontroverse: Rennleiter Michael Masi. Und es ist auch noch eine FIA-Untersuchung nach dem Rennen ausständig, das Ergebnis somit vorerst provisorisch.

Neben Hamilton und Verstappen wirkten alle anderen Teilnehmer wie Statisten und gingen völlig im Geschehen unter. Valtteri Bottas (Mercedes) sicherte sich den dritten Platz mit einem DRS-Sprint auf der Ziellinie vor Esteban Ocon (Alpine), Daniel Ricciardo (McLaren), Pierre Gasly (AlphaTauri), Charles Leclerc, Carlos Sainz (beide Ferrari), Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) und Lando Norris (McLaren).

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind