WELT


Französischer Mineralölkonzern “Total“ stellt sein Geschäft im Iran ein

Teheran, 12. Juli, AZERTAC

Unter dem Druck der neuen US-Sanktionen gegen den Iran sah sich der französische Konzern “Total“ veranlasst, sein Geschäft mit dem Iran einzustellen, wie ein AZERTAC-Sonderkorrespondent mitteilt.

Der Generaldirektor des Konzerns Patrick Pouyanné sagte in einem Interview mit der Nachrichtenagentur “Mehr“, dass es unmöglich sei, ohne Finanzsystem der Vereinigten Staaten in 130 Ländern der Welt zu arbeiten. P. Pouyanné wies darauf hin, dass auch der Konzern “Total“ eng mit dem US-Finanzsystem verbunden ist. Daher waren wir gezwungen, Washingtons Entscheidung zu folgen. Der Konzern hatte die Absicht, Gas aus dem South-Pars-Gasfeld zu fördern. Aber das Projekt blieb unvollendet und das Unternehmen erlitt einen Verlust von 40 Millionen Dollar, sagte er .

Der Generaldirektor sagte, dass der Konzern seine Tätigkeit im Iran schnell wie möglich wiederaufnehmen will, sobald es möglich ist.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind