GESELLSCHAFT


Gefährliches Virus in den USA

Baku, 23. Juli, AZERTAC

Die Kinderlähmung hat bis vor wenigen Jahrzehnten jährlich viele Menschen befallen und Opfer gefordert. Eine globale Impfkampagne gegen Polio zeigte trotz Widerstands in einigen Ländern Erfolge und brachte das Virus an den Rand der Ausrottung.

Doch zuletzt traten wieder vereinzelt Fälle auf – nun auch in den USA. Im Bundesstaat New York ist erstmals seit fast einem Jahrzehnt eine Polio-Infektion in den USA nachgewiesen worden. Die örtliche Gesundheitsbehörde im Bezirk Rockaway an der Grenze zum Bundesstaat New Jersey teilte am Donnerstag mit, ein nicht geimpfter Bewohner des Staates sei erkrankt.

Bei dem betroffenen jungen Erwachsenen deuteten Tests darauf hin, dass das hoch ansteckende Virus möglicherweise außerhalb der USA seinen Ursprung hat. “Wir befragen jetzt die Familie und engen Kontakte dieser Person, um das Risiko für die Gemeinde einzuschätzen“, sagte die für das Gesundheitswesen in Rockland County zuständige Medizinerin Patricia Schnabel Ruppert. Wie oder wo er sich infiziert hat, werde geprüft.

Polio, der medizinische Begriff für die Kinderlähmung ist Poliomyelitis – ist eine ansteckende Infektionskrankheit, die das Rückenmark angreift und sich im Darm vermehrt. Sie kann Lähmungen auslösen und zum Tod führen. Vor allem bei Kleinkindern kann es dauerhaft zu Bewegungseinschränkungen kommen. Verbreitet wird das hoch ansteckende Virus oft über Fäkalien einer infizierten Person und somit auch über Abwasser bei mangelhafter Hygiene.

Die Krankheit war auf der ganzen Welt verbreitet, bis in den Fünfzigerjahren ein Impfstoff gefunden wurde. Geheilt werden kann sie bis heute nicht. Doch die Impfungen gingen zunächst schleppend voran, immer wieder hatte die Kampagne mit Rückschlägen zu kämpfen – etwa weil Impfgegner Verschwörungsmythen verbreiten – dabei wurden sogar Impfhelfer getötet.

Es dauerte Jahrzehnte, bis die Kinderlähmung weltweit zurückgedrängt wurde. Im Jahr 1996 gab es allein in Afrika noch mehr als 70.000 Fälle. Inzwischen gilt die Krankheit auf dem Kontinent als besiegt, doch zuletzt kam es wieder zu einigen Fällen, etwa bei einem Kleinkind in Malawi in diesem Jahr.

In Deutschland wurden nach Angaben des Robert Koch-Instituts seit den Neunzigerjahren keine Infektionen mit dem Poliovirus mehr registriert.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind