SPORT


Gil de Ferran: Wir hoffen sehr, dass wir nach zwei Wochen in Baku noch schneller fahren werden

Baku, 15. April, AZERTAC

Wir waren das nächste Mal felsenfest davon überzeugt, dass es beim Sport keine Kompromisse gibt. Der Vorfall, der in der ersten Runde eintrat, verdarb das Rennen des Teams. Jedoch haben wir weiter gekämpft und bis zum Finish unser Möglichstes getan.

Das sagte Gil de Ferran, Sportdirektor von McLaren F1 Team nach dem Großen Preis von China.

Obwohl das Ergebnis nicht so gut war, konnten wir jedoch am Wochenende eine positive Bilanz aufstellen. Vor dem Hintergrund der Gegner, die Punkte gewinnen konnten, war unser Tempo jedoch nicht schlecht. Wir hoffen sehr, dass wir nach zwei Wochen in Baku noch schneller fahren werden , so Gil de Ferran.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind