WELT


Großbrand mit Toten in rumänischem Krankenhaus

Baku, 1. Oktober, AZERTAC

Bei einem Großbrand in einem Krankenhaus in der rumänischen Schwarzmeer-Stadt Constanta sind mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Das teilte der Katastrophenschutz am Freitag mit. Das Feuer in der Klinik für Infektionskrankheiten brach aus zunächst ungeklärten Gründen auf der Intensivstation aus, auf der auch Covid-19-Patienten behandelt wurden. Am Vormittag waren die Katastrophenschützer dabei, die Patienten in Sicherheit zu bringen, wie AZERTAC unter Berufung auf “Associates Press” berichtete.

Insgesamt waren zum Zeitpunkt des Unglücks 113 Patienten im Krankenhaus, davon zehn auf der Intensivstation. Medien mutmaßten, dass veraltete elektrische Installationen die Ursache gewesen sein könnten. Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen ein. Innerhalb der letzten zwei Jahre ist es in Rumänien zu zwei ähnlichen Krankehausbränden mit Todesopfern gekommen.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind