WELT


Heftiges Unwetter in Südafrika: Zahl von Toten auf 51 gestiegen

Baku, 24. April, AZERTAC

Bei Überflutungen und Erdrutschen in Südafrika sind mehr als 51 Menschen ums Leben gekommen. Die Meteorologen sagen weiteren Regen voraus.

Nach heftigen Regenfällen in Südafrika sind mindestens 51 Menschen bei Überschwemmungen und Erdrutschen ums Leben gekommen. Rund um die Hafenstadt Durban seien zahlreiche Straßen überflutet worden. Das teilte eine Ministerin der Provinzregierung gegenüber dem staatlichen Fernsehsender SABC mit. In Teilen der Provinz war auch der Strom ausgefallen.

An einigen Orten waren den Behörden zufolge über Nacht rund 30 Zentimeter Regen gefallen. Meteorologen rechnen mit weiteren Niederschlägen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind