GESELLSCHAFT


Heute ist Welttierschutztag

Baku, 4. Oktober, AZERTAC

Es gibt eine ganze Reihe interessanter historische Fakten und Bezüge, die mit dem vorliegenden Beitrag im Rahmen der kuriosen Feiertage erzählt werden sollen.

Der Welttierschutztag geht auf eine Forderung des Schriftstellers Heinrich Zimmermann im Jahr 1924 zurück. Die erste Veranstaltung fand daraufhin am 4. Oktober 1925 im Berliner Sportpalast statt.

Vom 12. bis 17. Mai 1929 war Wien zum dritten Mal Austragungsort des Internationalen Tierschutzkongresses, an dem Vertreter von 152 Tierschutzvereinen aus 32 Ländern teilnahmen. Der Kongress verabschiedete einen 23-Punkte-Forderungskatalog. Punkt 23 sah die Einführung eines “Tierschutztages“ vor.

Am 8. Mai 1931 war es dann so weit. Beim Internationalen Tierschutzkongress von Florenz wurde für den 4. Oktober der erste internationale „Welttierschutztag“ proklamiert.

Seitdem nutzen weltweit Tierschützer den heutigen 4. Oktober dazu, um auf einen artgerechten, würdevollen Umgang mit Tieren hinzuweisen. Entweder in Form von Aktionen, Events oder Informationsveranstaltungen.

Und obwohl sich inzwischen in Sachen Tierschutz eine ganze Menge zum Positiven hin entwickelt hat, sind die von den Initiatoren formulierten Ziele noch weit von ihrer vollständigen Umsetzung entfernt. Vielleicht lässt es sich so am besten formulieren: Mit dem Welttierschutztag soll jeder Einzelne zum Nachdenken anregt werden, wie er/sie den Tieren dieser Welt helfen kann.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind