WISSENSCHAFT UND BILDUNG


Heute jährt sich Todestag von Lotfi Zadeh zum 4. Mal

Baku 6. September, AZERTAC

Heute jährt sich der Todestag des weltberühmten aserbaidschanischen Gelehrten Lotfi Zadeh (eigentlich Lotfali Askar-Zadeh, aserbaidschanisch Lütfi Zadə) zum 4. Mal.

Lotfi Zadeh ist der Schöpfer der Theorie der unscharfen Mengen und der Begründer der Fuzzylogik. Zudem prägte er den Begriff Soft-Computing.

Er war Mathematiker, Informatiker, Elektroingenieur und emeritierten Professor der Informatik an der University of California, Berkeley.

Seine Theorie, Forschungen und Erfindungen leisteten einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung verschiedener Bereiche der Weltwissenschaft - Mathematik, Kybernetik, Informatik und Hochtechnologien.

Lotfi Zadeh wurde am 4. Februar 1921 in der Stadt Baku, Aserbaidschan, geboren.

Er starb am 6. September 2017 im Alter von 96 Jahren in seinem Haus in Berkeley. Der weltberühmte Gelehrte wurde seinem Wunsch entsprechend in seiner Geburtsstadt Baku beigesetzt.

Zadeh wurde in der ersten Ehrenallee in Baku beerdigt.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind