KULTUR


Historisch-künstlerisches Reservat Qobustan im vergangenen Jahr von mehr als 123.000 Touristen besucht VIDEO

Baku, 9. Januar, AZERTAC

Das staatliche historisch-künstlerische Reservat Qobustan ist eine der beliebten historischen Sehenswürdigkeiten für Touristen aus dem In- und Ausland. Das Interesse für Gobustan steigt von Jahr zu Jahr.

Im vergangenen Jahr wurde Qobustan von mehr als 123 Tausend Touristen besucht.

Der Direktor des Reservats, Vugar Isayev, erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC, dass die Zahl der Besucher im vorigen Jahr 2018 im Vergleich zu 2017 um 40.000 (etwa 50 Prozent) gestiegen sei. 58 Tausend von 123 Tausend Besuchern sind ausländische Touristen: "Ausländische Urlauber kamen aus mehr als 20 Ländern - der Türkei, dem Iran, Russland, Deutschland, England, Pakistan, China, den USA, Indonesien, Kasachstan und den arabischen Ländern, um die Felsinschriften-und Zeichnungen hier zu besichtigen. Unter ihnen finden sich auch Touristen aus den Fidschiinseln und der Dominikanischem, die für uns manchmal als exotisch gelten."

Der Hautgrund für das wachsende Interesse der Touristen für dieses historische Gebiet Qobustan ist durch hier geschaffene Bedingungen zu erklären. Das große Museum, das im 2011 im Gobustan-Reservat gegründet und in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen worden ist, entspricht modernen Standards. Der Komplex gewann den Wettbewerb "Museum des Jahres in Europa" 2013, sagte der Direktor.

Es sei erwähnt, dass im 2017 mehr als 80 Tausend Touristen das Reservat besucht haben.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind