WIRTSCHAFT


Honorarkonsul Otto Hauser stellt positiven Trend im Handel zwischen Deutschland und Aserbaidschan fest

Berlin, 25. Februar, AZERTAC 

Die positive wirtschaftliche Entwicklung in Aserbaidschan führte im Jahr 2018 zu einer Erhöhung der Handelszahlen zwischen Deutschland und Aserbaidschan.

AZERTAC zufolge sagte dies der Honorarkonsul der Republik Aserbaidschan in Deutschland, Otto Hauser.

Im gesamten Jahr 2018 sei der Handelsumsatz um 39,4 Prozent gestiegen im Vergleich zum Zeitraum 2017. Diese positiven Zahlen deuten auf einen klaren wirtschaftlichen Aufschwung für Aserbaidschan hin, erklärte Honorarkonsul Otto Hauser.

Der Warenaustausch zwischen beiden Ländern lag nach Angaben des Deutschen Statistischen Bundesamtes bei 1.876 Mrd. Euro gegenüber 1.345 Mrd. Euro im Jahr 2017. Die Einfuhren aus Aserbaidschan nach Deutschland beliefen sich auf 1.442 Mrd. Euro (1.002 Mrd. Euro im Vorjahr). Ausfuhren von Deutschland nach Aserbaidschan beliefen sich auf 434 Mio. Euro (342 Mio. Euro im Vorjahr). Aus Deutschland werden überwiegend Kraftfahrzeuge und Kfz-Teile, Maschinen und chemische Erzeugnisse nach Aserbaidschan geliefert.

Für Otto Hauser sind die Einfuhren um 43,8 Prozent und die Ausfuhren um 26,7 Prozent gestiegen.

Diesen positiven Trend wertet der Honorarkonsul mit Sitz in Stuttgart als ein gutes Zeichen für die weitere wirtschaftliche Entwicklung in Aserbaidschan.

Vugar Seyidov, AZERTAC

Berlin

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind