POLITIK


ICESCO und Aserbaidschan diskutieren Perspektiven für Zusammenarbeit

Kairo, 10. September, AZERTAC

Bei einem Treffen zwischen dem Generaldirektor der Islamischen Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (ISESCO) und Aserbaidschan der Organisation, Salem bin Mohammed Al Malik und dem aserbaidschanischen Botschafter in Marokko, Ogtay Gurbanov, wurden die Aussichten für die Zusammenarbeit diskutiert, wie das Büro der Organisation gegenüber AZERTAC erklärte.

Salem bin Mohammed Al Malik bedankte sich beim aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Aliyev für seine Unterstützung für die ISESCO. Er hob hervor, dass Aserbaidschan, eines der ersten Länder sei, die sich der Initiative der umfassenden humanitären Koalition angeschlossen hat, armen Ländern humanitäre Hilfe geleistet haben.

Der Generaldirektor sagte seinerseits, dass die ICESCO, die während der Pandemie den 24 Ländern Hilfe geleistet hat, mit den Geberländern sowie mit Aserbaidschan eng zusammenarbeitet.

Die Seiten tauschten sich auch über die Entwicklung von Bildung, Projekte für künstliche Intelligenz und den interkulturellen Dialog aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind