POLITIK


ISESCO-Generaldirektor: Aktivitäten von Mehriban Aliyeva in humanitärer Sphäre sind ein Vorbild für Frauen auf der ganzen Welt  VIDEO

Baku, 2. Mai, AZERTAC

Das Welt-Forum des Interkulturellen Dialogs ist ein integraler Bestandteil des "Bakuer Prozesses" und eine gute Plattform für das gegenseitige Verständnis und die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Kulturen und Religionen der Welt.

Das sagte Abdulaziz Othman Altwaijri, ISESCO- Generaldirektor in einem Exklusivinterview mit der Nachrichtenagentur AZERTAC.

Ich bin davon völlig überzeugt, dass der "Bakuer Prozess" die Zusammenarbeit und das Verständnis zwischen den Völkern stärken und fördern wird. Ich freue mich sehr darüber, dass die ISESCO einer der Organisatoren dieses Forums ist, fügte Abdulaziz Othman Altwaijri hinzu.

Der ISESCO Generaldirektor schätzte große Beiträge von Mehriban Aliyeva, der Ersten Vizepräsidentin Aserbaidschans, Präsidentin der Heydar Aliyev-Stiftung, UNESCO- und ISESCO-Botschafterin des guten Willens zur Ausrichtung solcher Veranstaltung von globaler Bedeutung hoch ein und sagte: “Ihre Aktivitäten im humanitären Bereich sowie ihre Fürsorge um bedürftige Menschen können ein Vorbild nicht nur für muslimische Frauen, sondern auch für Frauen auf der ganzen Welt hingestellt werden. Sie können von dieser reichen Erfahrung profitieren."

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind