KULTUR


Im Nizami Cinema Center Dokumentarfilm zur Erinnerung an namhaften Dichter Andrey Dementyev gezeigt

Baku, 16. Oktober, AZERTAC

Am Dienstagabend hat im Nizami Cinema Center die Präsentation eines Dokumentarfilms zum Andenken an den namhaften russischen Dichter Andrey Dementyev stattgefunden.

AZERTAC zufolge besuchte ebenfalls die Vizepräsidentin der Heydar Aliyev Stiftung Leyla Aliyeva die Präsentation des Films.

Der bekannte Journalist, Drehbuchautor und Regisseur Oleg Schommer sprach vor dem Film über das Leben und die Werke von Andrey Dementyev. Der Regisseur sagte, dass Andrey Dementyev immer einen tiefen Eindruck von Aserbaidschan hatte und es sehr gut kannte.

Er erinnerte daran, dass Andrey Dementyev vor fünf Jahren zum letzten Mal an einer Veranstaltung zum 200-jährigen Jubiläum des berühmten Dichters Michail Lermontow in Aserbaidschan teilgenommen hatte.

Bei dieser Veranstaltung wurden ihm die Gedicht einer jungen aserbaidschanischen Dichterin vorgestellt. Er fand diese Gedichte sehr gut und sagte, dass die Autorin eine große Zukunft haben wird. Auf diese Art und Weise wurde die erste Gedichtsammlung von Leyla Aliyeva in Buchform veröffentlicht, die Autorin jener Gedichte war“, sagte Schommer.

Er sagte, dass im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Heydar Aliyev Stiftung neue Dokumentarfilme gedreht werden. Das Schaffen von großen Poeten wurde in Aserbaidschan immer hoch eingeschätzt, so O. Schommer.

Dann sahen sich die Gäste den Film an.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind