WIRTSCHAFT


Im ersten Quartal aus den Vorkommen Aseri-Tschirag-Gunaschli mehr als 48 Millionen Tonnen Rohöl gefördert

Baku, 2. Juni, AZERTAC

Der Großteil des Öls und Gases in Aserbaidschan wird aus den Vorkommen Aseri-Tschirag-Gunaschli (ATG) und dem größten Gasfeld Schah Denis im aserbaidschanischen Sektor des Kaspischen Meeres gefördert. Im ersten Quartal wurden aus den Vorkommen Aseri-Tschirag-Gunaschli mehr als 48 Millionen Tonnen Rohöl gewonnen, wie AZERTAC unter Berufung auf den BP-Bericht über nachhaltige Entwicklung Aserbaidschans für 2019 mitteilte.

Hier sei erwähnt, dass die Vorkommen ATG seit dem November 1997 erschließen werden. Bisher wurden von ins Meer gebauten 6 Plattformen auf Bohrinsel ATG mehr als 500 Millionen Tonnen Öl gefördert.

Aserbaidschan hat in den verflossenen Jahren aus der Erschließung dieser Ölfelder im aserbaidschanischen Sektor des Kaspischen Meeres einen Gewinn in Höhe von mehr als 150 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet.

Partner sind an Aseri-Tschirag-Gunaschli so beteiligt wie folgt: BP - 30,37 Prozent, AzAgG (SOCAR) - 25 Prozent, Chevron - 9,57 Prozent, Inpex - 9,31 Prozent, Equinor (Statoil) - 7,27 Prozent, ExxonMobil - 6,79 Prozent, TPAO - 5,73 Prozent, Itochu - 3,65 Prozent und ONGC Videsh Limited (OVL) - 2,31 Prozent.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind
Weitere News der Rubrik